Rückblicke auf Aktionen der letzten Jahre

Rückblick: Aktionen im Jahr 2017

Herbstversammlung am Freitag, 17.11.2017

Am Freitag, 17.11.2017 fand im Gasthof "Seestern" in Breitbrunn die diesjährige Herbstversammlung statt.

Einladung und Programm

Mobile Obstpresse: Donnerstag, 5.10.2017

Auch in diesem Jahr bot der Gartenbauverein Breitbrunn wieder in enger Zusammenarbeit mit dem Kloster die Möglichkeit an, eigenes Obst von einer mobilen Obstpresse in Breitbrunn vor Ort pressen und eigenen Obstsaft sofort in Kanister abfüllen zu lassen.
Am Donnerstag, den 5.10. war es soweit: Bei herrlichem Herbstwetter organisierte Sr. Sara vom Kloster Breitbrunn mit dem GV Breitbrunn die Versaftung sortenreinen Streuobstsaftes. Aus verschiedenen Orten kamen Obstgartenbesitzer und brachten kleine Mengen von Weintrauben, Quitten oder Äpfeln. Auch die Kinder der Montessorischule Inning und des Kinderhauses Breitbrunn sammelten einen Korb und versafteten ihre Äpfel. Die Presse lief den ganzen Tag und auch mehrere Jäger erhielten den wertvollen "Trester" für ihre Wildfütterung.

19 fleißige Kinderhände helfen in der Breitbrunner Streuobstwiese

Im Rahmen der Aktion „Streuobstschulwochen 2017“ lud Heidi Körner, 1. Vorsitzende des Gartenbauverein Breitbrunn und ausgebildet in Freising zur „Streuobstwiesenführerin“, am 29.September 2017 19 Kinder Breitbrunner Vorschulkinder in die Streuobstwiese der Ursberger Schwestern Klostergarten ein und machte sie in verschiedenen Aktionen mit dem Thema „Rund um den Apfel aus der Streuobstwiese“ vertraut.
In der vorderen Wiese des großen und weitläufigen Gartens erfuhren die Kinder Interessantes über die Bäume der Streuobstwiese als Lebensraum für verschiedener Tiere wie Siebenschläfer, Buntspecht, Steinkauz, Kleiber, Wildbienen, oder Abendsegler.
Im alten Bienenhaus schließlich durften die Kinder selbst mit der Obstpresse Apfelsaft herstellen und konnten ihren Saft verkosten.
Besonders lobenswert war die Sammelaktion in der Streuobstwiese: Das Aufsammeln der Äpfel ist den Schwestern der Klosteranlage nicht so leicht möglich und so war es auch ein Ziel des Wandertages, bei der Obsternte zu helfen.
Die begleitenden Erzieherinnen des Kinderhauses St. Johannes bereiteten die Vorschulkinder bereits mit Aktionen im „grünen Klassenzimmer“ theoretisch auf die verschiedenen Aktionen vor, sodass alles gut gelang.

 

Ausflug 2017: Samstag, 2.9.2017 ins Fränkische Seenland

Am Samstag, 2.9.17 fuhren wir nach Franken und diesmal begleitete uns ein örtlicher Reiseleiter, mit dem wir das Fränkische Seenland bei interessanten Zwischenstopps und auf einer Fahrstrecke mit eindrucksvollen Panoramablicken kennenlernten.
Mehr Info

Der Kindertag am 22. Juli 2017 war ein Erfolg!

Bei herrlichem Sommerwetter forschten und lernten die Dreckspatzen an mehreren Stationen viel über das Wasser und die Pflanzen:

Station 1: Es regnet
Station 2: Tiere im Wasser – Wie sauber ist der Bach?
Station 3: Wie schnell fließt der Bach?
Station 4: Pflanzen brauchen Wasser – Wir gestalten einen Miniteich
Station 5: Fische und Tiere im See

Besonders freute uns der Besuch von Frau Lechner vom Kreisverband Starnberg, der uns finanziell unterstützte - Barbara Körner, die Jugendleitung sagt vielen Dank!

zum Fotobericht...

Frühjahrsversammlung 2017

Die diesjährige Mitgliederversammlung fand am 31.03.2017 um 19:00 Uhr im Gasthof Seestern statt. Die Einladung und das Programm finden Sie hier.

 


Jahresprogramm 2017

Auch 2017 war wieder einiges geplant:


 

Rückblick: Aktionen im Jahr 2016

Herbsttreffen des Gartenbauvereins

Am Freitag, 11.11.2016 ab 19:00 Uhr lud der Gartenbauverein zum jährlichen Herbsttreffen in den Seestern in Breitbrunn ein. Auf dem Programm standen diesmal neben der Preisverleihung für den Blumenschmuckwettbewerb 2016 gärtnerische Fotorückblicke auf das Gartenjahr 2016 sowie das Thema "Friedhofsbepflanzungen - Tipps zu Auswahl und Pflege".

Die Gewinner des Blumenschmuckwettbewerbs 2016 mit dem Gewinner des "Breitbrunner Kreativpreises 2016", Bewohnern des Dominikus Ringeisenwerks

Oktober 2016: Kürbismonster aus dem Garten

Passend zum Herbst trafen sich die Dreckspatzen zum Kürbismonster-Schnitzen - auch der Herrschinger Spiegel hat darüber berichtet. Hier der Bericht: Kürbismoster aus dem Garten

Der Apfeltag mit der mobilen Presse war ein Erfolg

Trotz des eher schlechten Obstjahres 2016 brachten zum Obstpresstermin am 06.10.2016 einige Gartenbaumitglieder ihre Äpfel, Birnen, Quitten oder Weintrauben zum Versaften. Der Aufbau am Morgen dauerte eine Stunde. Dann lief die Presse von 10 Uhr – 16 Uhr und war voll ausgelastet.
Stolz trugen die Obstbaumbesitzer ihren eigenen, sehr wertvollen Saft in 5 l Boxen zum Auto oder Traktor.

Viele fleißige Kinderhände aus Herrsching helfen in den Breitbrunner Streuobstwiesen

Im Rahmen der Aktion „Streuobstschulwochen" 2016 begrüßte der Gartenbauverein Breitbrunn vom 04. – 06.10.2016 die Grundschulklassen der Christian Morgenstern Schule aus Herrsching und am 30.09.2016 die Vorschule des Breitbrunner Kinderhauses in die Streuobstwiesen der Ursberger Schwestern nach Breitbrunn ein.

Die Streuobstschulwochen 2016 werden von der LfL (Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft) unterstützt. Heidi Körner (Gartenbauverein Breitbrunn, 1. Vorstand), ausgebildet in Freising zur „Streuobstwiesenführerin", hatte an vier Tagen jeweils vormittags sechs Grundschulklassen und eine Vorschulklasse zu verschiedenen Aktionen „Rund um den Apfel aus der Streuobstwiese" an ihrem Wandertag zu Gast.
In der vorderen Wiese des großen und weitläufigen Gartens erfuhren die Kinder vieles über die Bäume der Streuobstwiese als Lebensraum für verschiedener Tiere wie: Siebenschläfer, Buntspecht, Steinkauz, Kleiber, Wildbienen, oder Abendsegler.
In der Scheune lernen die Kinder unter Anleitung selbst mit der Obstpresse Apfelsaft herzustellen. Bei warmem Apfeltee und Brotzeit fühlten sich die Kinder in der Scheune sehr wohl.
Auch war es ein Ziel des Wandertages bei der Obsternte zu helfen. Die begleitenden Lehrerinnen der Grundschule bereiteten die Kinder bereits in der Schule mit Aktionen im „grünen Klassenzimmer" theoretisch auf die verschiedenen praktischen Aktionen vor.
Zum Dank erhielten die Kinder Äpfel, Apfelküchlein und 5 l Saft aus der „Mobilen Presse".
Insgesamt besuchten so etwa 170 Kinder zwischen 5 und 10 Jahren den Klostergarten der Ursberger Schwestern.

 

 


Gartenbauverein hilft mit - Garteneinsatz am Asylbewerberheim

 

Seit April 2016 hat sich im Asylbewerberheim in Breitbrunn eine Gartengruppe von 5 jungen Flüchtlingen zur Garten-AG zusammengefunden. Heidi Körner und Herrmann Breitenberger haben beratend und mit Samen- und Pflanzenspenden mitgeholfen, den verwilderten Garten neu zu gestalten. Frau Sonja Hils organisierte dabei tatkräftig die „Arbeitseinsätze“: Ausschneiden der Gehölze und Abtransport des Grünschnitts, Neuanlage eigener Beete und eine Spielplatzwiese für die Kinder.
Der Gartenbauverein Breitbrunn wünscht den jungen Leuten weiterhin Freude in ihrem selbst gestalteten Wohnheimgarten und eine gute Integration in Deutschland.

 

 

Auszeichnungen im Jahr 2016

Ehrungen in 2016 finden Sie ab sofort in unserem neuen Bereich Ehrungen

 

Frühjahrsversammlung des Gartenbauvereins Breitbrunn

Am Freitag, 22.4.2016 fand im Breitbrunner Gasthof "Seestern" die Jahreshauptversammlung 2016 statt. Neben der üblichen Vereinsarbeit wir Rückblick auf das Vorjahr, Kassenbericht, Entlastung des Vorstands und Planung 2016 gab es diesmal ein besonderes Highlight:
Hermann Breitenberger, seit über 35 Jahren im Vorstand und bis Herbst 2015 als 1.Vorstand, nun 2.Vorstand, wurde vom Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Starnberg, vertreten durch 1. Vorstand Anna Neppel und Geschäftsführerin Ursula Lechner, die "Goldene Ehrennadel mit Kranz" verliehen!
Wir gratulieren Hermann Breitenberger ganz herzlich und freuen uns, dass er uns als 2. Vorstand weiterhin tatkräftig unterstützt!

Rückblick: Aktionen im Jahr 2015

Spaß bei der Apfelernte: Apfeltag 2015 im Klostergarten

Die Vorschulkinder waren am 14. Oktober 2015 bei der Apfelernte in der Streuobstwiese des Klosters eingeladen. Fleißig sammelten sie die Äpfel, bewunderten den Traktor und setzten ein Igelhaus im unteren Teil des Obstgartens in einen großen Reisighaufen ein. Zum Thema Apfel und Tiere hatten die Kindergärtnerinnen sie schon theoretisch vorbereitet, so dass wir uns auf die praktischen Aktionen im Freiland konzentrieren konnten.

Zum Dank schenkte Sr.Tabita dem KInderhaus Apfelgelee und Kompott. Frau Körner stiftete im Namen des Gartenbauvereins eine Naturkindplakette und je einen großen Tafelapfel (Elstar).

 

Pressemeldung - Presseartikel SZ - Presseartikel Merkur

 

Frühjahrsversammlung des Gartenbauvereins Breitbrunn

Am Freitag, 12.6.2015 fand im Breitbrunner Schützenstüberl die Mitgliederversammlung 2015 statt. Dabei wurde der bisherige Vorstand komplett wiedergewählt. Hermann Breitenberger berichtete über Aktivitäten im Jahr 2014 und geplante Aktionen für 2015. So sind wieder ein Ausflug geplant, ein Obst- und Gartentag im Klostergarten sowie Anfang Oktober wieder eine Obstpressaktion: wie im Vorjahr können in der mobilen Obstpresse auch kleinere Mengen Äpfel direkt zu eigenem Saft verarbeitet werden. Rückfragen und Anmeldungen bitte direkt an Hermann Breitenberger.
Außerdem hielt Frau Hafemeyer, Kräuterspezialistin aus Frieding (siehe auch www.kraeuterstadl.de), einen sehr interessanten Vortrag über Kräuter und deren Verwendung.
Wer das Protokoll der Versammlung möchte, kann sich an den Schriftführer des GVB wenden, Kontaktinfo siehe hier.

Herbstversammlung des Gartenbauvereins Breitbrunn

Am Freitag, 7.11.2014 lud der GVB im Gasthof Platzhirsch zur diesjährigen Herbstversammlung ein. Neben der Preisverleihung an die Gewinner des Blumenschmuckwettbewerbs 2014 und des Wettbewerbs auf Kreisebene berichtete Heidi Körner mit vielen Fotos vom "Gartenjahr 2014 in Breitbrunn". Zuvor zeigten ehemalige "Dreckspatzen", mittlerweile schon Jugendliche, ihre Ergebnisse von Bodenuntersuchungen.

--> Bericht in der Zeitung

Obstpressen 2014 beim Gartenbauverein Breitbrunn

Am Mittwoch, 8.10.2014 bestand im Kloster Breitbrunn im Stadel am Franz-Utz-Weg für private Gärtner die Möglichkeit, eigenes Obst zu pressen und den Saft nach der Abfüllung sofort mitzunehmen.

Das Obst wurde mit einer mobilen Obstpresse gepresst, dann erhitzt und in 5 l oder 10 l Beutel im Packkarton abgefüllt. Die Kosten dafür ergeben sich aus der Anliefermenge und können bei der Anmeldung mitgeteilt werden.
Die Aktion war ein voller Erfolg und findet evtl. im nächsten Jahr wieder statt.

 

Dreckspatzen sind den Schmetterlingen auf der Spur

Anfang August fand wieder ein Treffen mit den neuen "Dreckspatzen" statt, diesmal das erste Mal geleitet von Carlotta. Bei schönem Sommerwetter hat es den Kindern viel Spass gemacht.
Das Thema war "Schmetterlinge im Garten".

Alle Dreckspatzen Termine von 2014 finden Sie hier!

Dreckspatzentreffen im Klosterobstgarten

Nachwuchs bei den "Dreckspatzen": In diesem Jahr ist wieder eine neue Gruppe von Gartenkindern am Werkeln - mit vielen neuen Kindern.
Auch konnten für die Kinder ein neues Tipizelt für Regenschauer und zwei Brotzeittische angeschafft werden.


Baumschnittkurs im Klosterobstgarten

In klösterlichen "Paradiesgärten" steht oft ein Kirschbaum. Schwester Sara vom Kloster Breitbrunn hat deshalb im letzten Herbst 2013 einen neuen Kirschbaum (Haumüllers Mitteldicke) gepflanzt und auch noch weitere sechs alte Streuobstbaumsorten (Bohnapfel, Pilot, Topaz, Dülmener Rosenapfel usw…) in der Breitbrunner Streuobstweise des Klosters gepflanzt. Wie man weiß, wurde das Wissen über Obstbau schon in den mittelalterlichen Klöstern erhalten und weiterentwickelt. Nicht selten sahen die Nonnen und Mönche in ihren Obstgärten ein „irdisches Paradies“, das es zu pflegen galt. Schwester Sara und Schwester Oberin Tabita wissen ihre Streuobstwiese ebenfalls zu schätzen und haben deshalb im April 2014 mit dem Gartenbauverein eine gemeinsame Baumschnittaktion 2014 initiert. Herrn Maier und 15 Mitglieder der Gartenbauvereine des Landkreises Starnberg haben im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung des Landkreises die sehr alten Streuobstbäume in Breitbrunner Klosterobstgarten fachgerecht geschnitten. Interessierte Gartler aus Herrsching und Breitbrunn konnten zuschauen und sich informieren. Gleichzeitig durften auch Kinder in einer anderen Ecke des weitläufigen Klostergartens an einer Baumschnittaktion für Kinder teilnehmen und Wassertriebe abschneiden.

 

Das grüne Vorschulzimmer in der Streuobstwiese

Im Rahmen der Aktion „Streuobstschulwochen“ vom 24. September bis zum 12. Oktober 2013 lud der Gartenbauverein 18 Vorschulkinder des Kinderhauses auf die Streuobstwiese in den Klostergarten der Ursberger Schwestern in Breitbrunn ein. Die Streuobstschulwochen 2013 werden von der LfL (Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft) finanziell unterstützt. Heidi Körner (Gartenbauverein Breitbrunn), ausgebildet in Freising zur „Streuobstwiesenführerin“, hat am 07. Oktober von 10 Uhr – 12 Uhr die Breitbrunner Kinder mit drei Erzieherinnen durch die Streuobstwiese geführt. Dort konnten die Vorschulkinder an einigen sehr alten Streuobstbäumen (Sorte: Rheinischer Bohnapfel, Rote Sternrenette auch „Weihnachtsapfel“ benannt) einiges über die Bedeutung dieser alten Apfelsorten erfahren.
Ziel war es auch die Zahl der alten und neu gepflanzten Bäume vor Ort abzuzählen, die Äpfel den Bäumen zu zuordnen, Wassertriebe vorsichtig abzusägen und Tiere in der Streuobstwiese zu entdecken. Besonders gefiel den Kindern auch das Fledermausspiel und die reichlichen Kostproben. Einige der Buben wollen auf Wunsch noch einmal zum Absägen der Wassertriebe kommen, damit die uralten Obstbäume noch lange Früchte tragen können.

 

Aktionstag 2013: Gartenlust, statt Gartenfrust!

Infotag des Gartenbauvereins in Breitbrunn mit dem Kreisverband für Gartenbau Starnberg und Herrn Thomas Janscheck vom Bezirksverband für Gartenbau und Landespflege Oberbayern.

Unter diesem Motto luden Heidi Körner und Herrmann Breitenberger vom Gartenbauverein Breitbrunn gemeinsam mit dem Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Starnberg junge und ältere Gartler aus Breitbrunn und aus den Gartenbauvereinen des Landkreises Starnberg an den Ammersee ein.

Der 1. Juni war wie die vergangenen Tage auch, etwas verregnet. Trotzdem gab es aber im Gartengelände des Dominikus-Ringseisen-Werkes auch bei bedecktem Wetter bunt blühende Gartenbeete, Blumenrabatten und eine Streuobstwiesen zu dieser Jahreszeit zu sehen. Neben dem alten Schuppen für Gartengeräte, steht auf dem Gelände ein altes Bienenhaus und auch eine gemütliche alte Scheune.

In dieser Scheune eröffnete der Gartenbauverein Breitbrunn am Samstag, den 01.06. 2013 das Gartenjahr 2013 mit einer Ferienkindergruppe aus dem Landkreis Starnberg, den ehemaligen jugendlichen „Dreckspatzen“ und offiziellen Gästen aus dem Landkreis. Elisabeth Neppel, Vorsitzende vom Kreisverband Starnberg eröffnete mit Heidi Körner den Infotag in Breitbrunn. Thomas Janscheck vom Bezirksverband für Gartenbau und Landespflege Oberbayern gestaltete von 9.00 Uhr bis 13 Uhr eine Kinderaktion unter dem Titel: „Kreuzbirnbaum und Hollerstauden“. Carlotta Billig, die fünf Jahre zu den „Breitbrunner Dreckspatzen“ gehörte, schaute ihm dabei lernend und helfend über die Schulter. Sie möchte ab dem kommenden Gartenjahr als neue Jugendleiterin (von Heidi Körner) die Führung der „Breitbrunner Dreckspatzen“ übernehmen. Besonders interessierten sich die Kinder für die Baumwanderung mit nachfolgender Bastelaktion. Aus Ästen, Zweigen und anderen Naturmaterialien gestalteten die Kinder mit den Begleitern lustige Blätterkronen.

Neben der Aktion für die kleinsten Gartler, gab es auch für die jugendlichen und älteren Breitbrunner und sonstigen Gartlern einiges zu sehen.

An diesem Tag der offenen Tür, im sonst verschlossenen Klostergarten der Ursberger Schwestern, zeigte Hans Grimmer (Imker) sein neu eingezogenes Volk im Schaukasten und gab viele Tipps und Infos rund um die fleißigen Bienen. Heidi Körner besichtigte mit allen Interessierten die neu angelegte Wildblumenwiese, die Nistkastenwand für Wildbienen, Hummeln, Schmetterlinge und Marienkäfer und berichtete über die ökologischen Zusammenhänge zwischen Pflanzen- und Tierreich. Auch die verschiedenen Nistkästen für die Vogelwelt waren gut zu entdecken.

Besonders froh waren die Breitbrunner über den Besuch von Ralf Maier dem Vorsitzenden des OGV Aufkirchen. Sr. Sara Habel hat Herrn Maier bei einer Fortbildung des Kreisverbandes kennengelernt und in die Streuobstwiese im Klostergarten eingeladen. Mit ihm besprachen sich Herrmann Breitenberger und Andi Stiller und tauschten sich in einem fachmännisch geführten Dialog über den Pflegezustand und den anstehenden Baumschnitt im kommenden Jahr aus.

Seit 2012 finden hier auch Streuobstwiesenführungen für Schulklassen und Kindergärten statt. Vielleicht gelingt es dem Ortsverein Breitbrunn mit Schwester Sara im Herbst eine Sortenbestimmung der alten Streuobstbäume und einen Erntetag zu organisieren. Die Kontakte wurden an diesem Infotag jedenfalls geknüpft.

 

Sonstiges

Aktueller Hinweis des LR Starnberg zum Erkennen und Behandeln von Neophyten im unserer Region:

Das LR Starnberg informiert, dass jetzt die Neophyten-Website zum Aktionsjahr 2012 online gegangen ist.
Dort wird über Neophyten, also nicht-einheimischen Pflanzenarten, informiert, die sich bei uns im Landkreis vehement vermehren. Sie überwuchern einheimische Arten und Pflanzengesellschaften und besiedeln manchmal ganze Landstriche. Um diesem Einhalt zu gebieten hat die Untere Naturschutzbehörde für das Jahr 2012 ein landkreisweites Aktionsjahr geplant, in dem eine nachhaltige Bekämpfung dieser Pflanzenarten eingeleitet wird...
Unter der folgenden Webadresse finden Sie alles Wissenswerte zum Thema:
http://www.lk-starnberg.de/neophyten